Scheißkapellen-Party erstmals mit Schorlerock

RUPPERTSECKEN: Boppin’B, Grabowsky und Smash am 5. Juni auf der Bürgerhausbühne – Online-Ticketreservierung bereits möglich


Sie zählt ohne Frage zu den heißesten Veranstaltungen rund um den Donnersberg: Die Scheißkapellen-Party im Bürgerhaus in Ruppertsecken, dem höchstgelegenen Dorf der Pfalz (zwischen Rockenhausen und Kirchheimbolanden). Dies liegt zum einen an der einmaligen Atmosphäre im gemütlichen Bürgerhaus, hauptsächlich aber an der tollen Zusammensetzung der Bands: Drei Combos, mit drei verschiedenen Musikrichtungen – und nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre wird am Samstag, 5. Juni 2004, noch einen drauf gesetzt: Neben der Scheißkapelle – Boppin’B aus Aschaffenburg – höchstpersönlich, ist es gelungen mit den Schorlerockern aus Frankenthal, Grabowsky, eine der zweifellos angesagtesten Fun-Rock-Formationen Rheinland-Pfalz’ auf die Bürgerhausbühne nach Ruppertsecken zu locken. Eröffnen wird den Abend die Newcomerband Smash aus dem Donnersbergkreis. Tickets können bereits jetzt im Internet unter www.RVC-EVENTS.de.vu reserviert werden.


Wer kennt sie nicht, Boppin’B, die Spaßrebellen aus Aschaffenburg? Konzerte in Österreich, Norwegen, Frankfurt oder München, Auftritte live im TV bei Harald Schmidt und Stefan Raab und auch 2004 taucht auf dem Tourplan wieder die 400 Einwohner zählende Gemeinde Ruppertsecken auf. Denn Boppin’B, die europaweit bekannte Rock’n’Roll-Formation, lassen es sich auch am Samstag, 5. Juni, bereits zum fünften Mal nicht nehmen, um bei der extra nach ihr benannten Scheißkapellen-Party 04 wieder auf der Bühne zu stehen.
Boppin'B sind keine Oldie Revival Band, Boppin'B sind ein Original! In klassischer Besetzung – Michael Treska (Gesang), Frank Seefeldt (Saxophon), Golo Sturm (Gitarre), Didi Beck (Kontrabass) und Thomas Weiser (Standschlagzeug) schreibt das hemmungslose Quintett die Rock'n'Roll Geschichte weiter. „Do you feel allright?” Genau auf diese Frage möchten die fünf Jungs, die mit ihrem rasanten Rock’n’Roll, viel Humor und einer einmalig akrobatischen Bühnenshow regelmäßig die Massen begeistern, nicht etwa wie jede Band „Yeah“, sondern ganz einfach „Scheißkapelle“ hören. Genau das ist auch der Grund warum diese Fete in Ruppertsecken „Scheißkapellen-Party“ heißt.
Grabowsky-Hits wie „Rieslingschorle“ oder „Hupse!“ haben in vielen Teilen der Pfalz schon lange Kultstatus erreicht. Und Konzerte von Jule Neigel, den Fantastischen 4 oder den Backstreet Boys sind schon längst durch die Auftritte von Mitgliedern der Grabowsky-Familie bereichert worden. Ausverkaufte Hallenkonzerte in Rheinland-Pfalz und im deutschsprachigen Ausland, Auftritte im TV und zahlreiche Long-Play-Cds. Keine Frage: Grabowsky gilt augenblicklich – völlig zu recht – als die Fun-Rock-Formation in Rheinland-Pfalz und ist als Live-Band aufgrund der unglaublichen Bühnen-Performance praktisch inoffizielles pfälzisches Kulturgut.
Die Band pflegt ihren Musikstil kompromisslos: Der klassischen Drei-Mann-Rock-Band, Erhan (Schlagzeug), Jürgen (Bass) und Alex (Gitarre) stehen mit Olli und Willi zwei Front-Männer gegenüber, welche die „drei goldenen G’s“ exzellent beherrschen: Gesang, Gezappel und Gebabbel. Bei den Songs der Jungs geht es um Dinge, die jeden interessieren: Um Frauen, um Alkohol und um Fußball, sowie den Konsequenzen aus dem Zusammenspiel dieser drei Faktoren... – im Wesentlichen also um Hormaone, Promille und Stollenschuhe. Erstmals gastieren die Schorlerocker am Samstag, 5. Juni, im Bürgerhaus in Ruppertsecken.

Und auch 2004 wird dem Konzept treu geblieben: Die Scheißkapellen-Party soll auch einer jungen Nachwuchsband aus der Region als Plattform dienen. Und dazu gehören Smash aus der Umgebung Rockenhausens zweifellos. Smash, das sind Anna Günther (Gesang), Dörte Theobald (Gesang), Antonia Rusch (Bass, Kontrabass), Marco Spindler (Keyboard, Gesang), Sebastian Schappert (Gitarre, Gesang), Dennis Kolter (Schlagzeug, Gesang) und Florian Weingarth (Keyboard, Gesang), die mit einer idealen Mischung aus den bekannten Partytiteln und eigenen Songs, die schnell und angenehm ins Ohr gehen, eine immer größer werdende Besucherzahl bei ihren Konzerten begrüßen können. Eigene Titel wie „I´ll come over“, „Mr. Right“, „Heaven to Hell“ oder auch „Crazy“ gehören mittlerweile zum festen Bestandteil des Programms. Zusammen mit einigen musikalischen Gästen wird die Formation den Abend eröffnen.

KONZERT: - Scheißkapellen-Party 04 am Samstag, 5. Juni 2004, im Bürgerhaus in Ruppertsecken mit Boppin’B, Grabowsky, Smash und guests. Einlass ist um 19.15 Uhr, Beginn um 20.15 Uhr. Infos und Online-Ticketreservierung im Internet unter www.RVC-EVENTS.de.vu.